Laborjournal 2017-10

| 10/2017 52 Wirtschaft Greifswald: Hansestadt ander Ostseemit 57.000 Einwohnern, jeder Sechste davon Student der dortigen Universität. Friedrich Löffler, der Begründer der Virologie, war hier 25 Jahre lang Professor für Hygiene und Geschichte der Medizin; der Frühromantik-Maler Caspar David Friedrich (Sie wissen schon: der mit den frustrierend-einsamen Landschaften) ist sogar im Städtchen geboren, als sechstes Kind eines puritanischen Talgseifensieders. Und schön sei es in Greifswald sowieso, daran lässt Ulf Menyes keinen Zweifel:„Arbei- ten, wo andere Urlaub machen!“ Höchstens die Infrastruktur sei nicht op- timal, gibt der Geschäftsführer des 2009 ge- gründeten Enzym- und Feinchemikalienher- stellers Enzymicals zu:„Es ist nicht einfach, hier hin und auch wieder weg zu kommen“, so Me- nyes. Da hat er recht: Die nächsten größeren Flughäfen sind Hamburg und Berlin, jeweils über zweieinhalb Stunden Fahrzeit entfernt. „Wir müssen immer erst lange Wege auf uns nehmen, ehewir unsere Kunden erreichen, denn die sitzen nicht hier oben imNordosten.“ Nein, gewiss nicht – die sitzen weltweit, in Eu- ropa, den USA und neuerdings gar in Neusee- land. Kunden der Greifswälder sind nicht nur mittelständische Unternehmen, sondern auch die ganz Großen der pharmazeutischen Indus- trie wie Roche, Novartis und GlaxoSmithKline. Bis es soweit war, floss aber viel Wasser die Peene herunter. Denn begonnen hat Enzymi- cals einst als kleines Spin-off der Universität Greifswald. Gemeinsammit drei seiner Postdok- toranden und einem EXIST-Gründerstipendi- um in der Tasche zog der Greifswalder Bioche- mieprofessor Uwe Bornscheuer in einige Räu- me des Biotechnikums. Der Verfahrenschemi- ker tüftelte bereits seit langem an Biokatalysa- toren und deren Optimierung herum. Nun soll- te die Forschung endlich Anwendung finden. Bis heute lenkt Bornscheuer die Geschicke sei- ner Firma als Vorsitzender des Aufsichtsrates. Einstieg mit Mitte 50 2010 stieß Menyes zur immer noch über- schaubaren Truppe hinzu. Auch er hatte Ver- fahrenschemie studiert und zudem bereits Er- fahrungen mit Firmengründungen und – lei- der, wie er betont – auch mit einer Insolvenz gesammelt. Dennoch wagte er sich mit „Mit- te 50“ erneut an das Experiment‚Firmengrün- dung‘ und betreut seitdemals angestellter Ge- schäftsführer das kleine Biotechunternehmen. „Meine ersten Schritte 2010 waren, unseren ersten strategischen Beteiligungspartner, die Brain AG, ins Boot zu holen“, erinnert sich Me- nyes. Das hessische Unternehmen bietet en- zymbasierte Auftragsforschung für die Che- mie- und Pharmaindustrie an und erwarb als Seed-Investor eine Minderheitsbeteiligung an Enzymicals. Nur kurze Zeit später, im Jahr 2012, stieg die Greifswalder Braun Beteiligungs Gm- bHmit ein.Wagniskapital oder Bankkredite sei- en nicht nötig gewesen. Derart finanziell ge- polstert, erweiterte die junge Firma nach und nach ihre Produktpalette. Imaktuellen Online-Katalog findet sich da- her heute ein bunter Strauß an Enzymen:Trans­ aminasen; Phosphotransferasen; die Schweine­ leberesterase (PLE), eine Hydrolase von Carbon- säure- und Alkoholestern. Klassisch wurde und wird die PLE auch heute noch durch Extraktion aus Schweineleberngewonnen. Das sei insofern problematisch, als die Chargen in Zusammen- setzung und Reinheit variierten, soMenyes. Zu- dem enthalte die aus Tieren erzeugte PLE ein Gemisch verschiedener Isoenzyme, die sich in ihrer Substratspezifität sowie der sogenann- ten Enantioselektivität unterscheiden würden. Enantiomere sind bekanntermaßenmole- kulare Spiegelisomere, das heißt, sie können bei identischen Strukturformeln nicht durch Die Enzymicals-Belegschaft beim Betriebsausflug 2016: Erst Paddeln auf der Peene, dann sitzen auf de Steene (CEO Ulf Menyes sitzt links oben, Firmen-Urgestein Rainer Wardenga rechts unten). Foto: Enzymicals Ein junger Greifswalder Feinchemikalien-Hersteller beweist, dass man nicht in den Wirtschaftszentren der Republik beheimatet sein muss, um weltweit aktiv zu sein. Die Flasche auf dem Tisch Firmenportrait: Enzymicals (Greifswald)

RkJQdWJsaXNoZXIy Nzk1Nzg=