Laborjournal 2019-10

| 10/2019 14 Hintergrund Blockchain in der Wissenschaft – eine Revolution in den Startlöchern? Eine Blockchain ist nichts anderes als eine Art, Daten zu strukturieren. Und doch prophezeien einige, dass ihre vielfältigen Anwendungsgebiete dabei helfen könnten, die Replikationskrise zu überwinden und bessere Wissenschaftler aus uns zu machen. UnsereWissenschaftskultur ist ungerecht. Oft behaupten dies der wissenschaftliche Nach- wuchs oder auch Forscherinnen und Akade- miker außerhalb sogenannter „exzellenter“ Forschungseinrichtungen. Forscher, die imbe- stehenden System gut etabliert sind, sehen es häufig anders. Doch auch letztere können den Druck nicht abstreiten, Studien in Zeitschriften mit möglichst hohem Impact -Faktor zu veröf- fentlichen. Schließlich klopft der nächste Ver- gleich ihrer Produktivität bereits an die Tür. Überrascht da die seit Jahren grassieren- de Replikationskrise? Dass es oftmals nicht ge- lingt, publizierte Ergebnisse erneut zu repro- duzieren? Verwundert es, dass die spektaku- lärsten Fälle wissenschaftlichen Fehlverhaltens öfter mit Artikeln in High-Impact -Journalen zu- sammenfallen? Ist ein in der Öffentlichkeit sich ausbreitenderWissenschafts-Skeptizismus tat- sächlich so unerklärlich? Gleichzeitig beschwört in wissenschafts- kulturellen Diskussionen seit einer Weile ein Zauberwort eine offene Art vonWissenschaft, in der Forscher nicht nur zuverlässiger pub- lizieren, sondern vielmehr die Welt der For- schung mehr noch in ihrer Gesamtheit ver- ändern wollen. In dessen Gefolge finden sich das Ende der Publish-or-Perish -Mentalität, ein Überwinden der Replikationskrise, ein In-Fra- ge-Stellen der Wissenschaftsverlage, offene Finanzierungsmechanismen, ein Aussterben von Karrieristen sowie neubelebtes Vertrauen in die Wissenschaft. Das Zauberwort, das all dem vorgeblich Leben einhauchen soll, lau- tet Blockchain. Das Grundprinzip von Blockchain ist sim- pel – und geht etwa so: (1) Ich packe meinen Koffer und nehme darin mit – Transparenz. „Blockchain“

RkJQdWJsaXNoZXIy Nzk1Nzg=